Weiter zum Inhalt
Samstag, 24. Juli 2021

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Foto: tah/Symbolfoto

Am Donnerstag, 17. Juni, gegen 16:35 Uhr, kam es in der Woltemathestraße in Hameln zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lieferwagen und einer Radfahrerin. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der bislang unbekannte Fahrer eines Lieferwagens die Woltemathestraße in Richtung Reimerdeskamp, als er in einer dortigen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn kommt und mit seinem linken Außenspiegel gegen eine dort fahrende Radfahrerin stößt. Aufgrund dessen stürzt die 56-järige Radfahrerin aus Hameln und verletzt sich leicht. Der Fahrer des Lieferwagens habe dann zunächst angehalten und das Fahrrad von der Fahrbahn geschoben. Während sich die 56-Jährige etwas zum Notieren der Personalien des Unfallverursachers besorgte, nutzte dieser die Gelegenheit und entfernte zunächst die Kennzeichen von dem Lieferwagen und verließ anschließend mit dem Fahrzeug die Unfallstelle. Der bislang unbekannte Unfallverursacher habe ein südländisches Aussehen gehabt. Er sei ca. 30 Jahre alt, 170 cm groß und schlank gewesen. Bekleidet sei er mit einer dunklen Hose und einem dunklen T-Shirt gewesen. Er sei mit einem dunkel blauen Lieferwagen mit der Aufschrift "Amazon" gefahren. Die Polizei Hameln ermittelt nun wegen einer Verkehrsunfallflucht, einer fahrlässigen Körperverletzung und wegen eines Kennzeichenmissbrauchs. Wer hat gegen 16:30 Uhr ein Paket von dem Lieferdienst in der Woltemathestraße erhalten? Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben? Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter Telefon 05151/933-222 auf.

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr