Weiter zum Inhalt
Dienstag, 20. April 2021

Zoè aus Bodenwerder bei DSDS: Angezählt, aber weiter

Von links Zoè-Priscilla Arnhold, Vivien Schwestka und Pia-Sophie Remmel. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Bodenwerder. Der erste Auftritt von DSDS-Kandidatin Zoè-Priscilla Arnhold aus Bodenwerder auf der griechischen Urlaubsinsel Mykonos wurde zur Zitterpartie. Zusammen mit Vivien Schwestka und Pia-Sophie Remmel performte sie von Sarah Connor das Lied "Wie schön Du bist" - und alle Drei konnten die Jury nicht völlig überzeugen. Was einfach zu sein schien, entwickelte sich für Zoè zur bisher schwersten Aufgabe bei DSDS. Sie musste selbst zugeben, dass sie streckenweise mit ihrer Stimme "ziemlich daneben" lag. Dass sie bei der abschließenden Entscheidung von Jurorin Maite Kelly nach vorn gerufen wurde, um "negative Nachrichten" zu empfangen, hat wohl auch die meisten Zuschauer nicht allzu sehr überrascht. Umso größer war bei Zoè und ihren Fans die Überraschung, dass die 19-jährige Bodenwerderanerin doch noch eine Runde weiter gekommen ist und vorerst auf Mykonos bleiben darf. Klar ist aber auch, dass die Luft dünner wird und die Konkurrenz gewaltig (und sehr, sehr gut) ist. Also: Daumen drücken für Zoè! (rei)

 

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr