Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 17. Juni 2021

Zwölf Neuinfektionen im Kreis Holzminden

Die Inzidenz im Kreis Holzminden bleibt unter 50. Foto: Pixabay

Kreis Holzminden. Zwölf Neuinfektionen gibt es im Kreis Holzminden. Das meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag, 22. Februar. Weil 20 Personen als genesen eingestuft werden können, sinkt die Zahl der aktiven Infektionen auf 70. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie ist 970, davon gelten 849 als genesen. Drei weitere Todesfälle gibt es zu beklagen, die Gesamtzahl der Verstorbenen steigt auf 51. Die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner (Inzidenz) ist im Kreis Holzminden 42,6. 26 der 70 akuten Fälle treten in der Kreisstadt Holzminden auf. 14 sind es in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, 13 in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf. Zehn Fälle meldet die Samtgemeinde Boffzen, vier der Flecken Delligsen und drei die Samtgemeinde Bevern. (fhm)

Mehr lesen Sie im TAH vom 23.02.2021

zurück

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr