Weiter zum Inhalt
Donnerstag, 28. Januar 2021

Nachrichten aus aller Welt

Elon Musk - (GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv / JOE RAEDLE / GETTY IMAGES NORTH AMERICA )

Der Chef des US-Elektroautobauers Tesla, Elon Musk, hat den Titel des weltweit reichsten Menschen ergattert. Der 49-jährige Unternehmer entthronte damit den Chef des US-Onlineriesen Amazon, Jeff Bezos.

Artikel lesen

Nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington hat Facebook-Chef Marc Zuckerberg angekündigt, die Seite von Präsident Donald Trump weiter zu sperren.

Artikel lesen
Supermarktkundin in Bordeaux - (AFP / Philippe LOPEZ / AFP )

Nach dem Nutri-Score kommt der Öko-Score: In Frankreich sollen sich Verbraucher im Supermarkt künftig ähnlich wie bei der fabigen Kennzeichnung zum Nährwert auch über den ökologischen Fußabdruck von Produkten informieren können.

Artikel lesen
Nord-Stream-2-Station in Lubmin - (AFP/Archiv / Odd ANDERSEN / AFP )

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat mit überwiegender Mehrheit die Gründung einer Stiftung "Klima- und Umweltschutz MV" beschlossen. Sie soll unter anderem helfen, den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 trotz US-Sanktionen zu vollenden.

Artikel lesen
Transport von Schweinen zum Schlachthof - (AFP/Archiv / Ina FASSBENDER / AFP )

Nach der Ablehnung mehrerer Eilanträge gegen das Inkrafttreten des neuen Arbeitsschutzkontrollgesetzes in der Fleischproduktion hat das Bundesverfassungsgericht am Donnerstag die Begründung für seine Entscheidung vorgelegt.

Artikel lesen
Der Kurzbotschaften-Dienst Twitter - (AFP/Archiv / Olivier DOULIERY / AFP )

Der Sturm auf das US-Kapitol durch Anhänger des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump hat bei den Twitter-Nutzern einen regelrechten Rausch ausgelöst: Rund 23,5 Millionen Kurzbotschaften wurden dazu auf der Online-Plattform verfasst.

Artikel lesen
RKI meldet gut 45.000 weitere Impfungen - (POOL/AFP/Archiv / Soeren Stache / POOL )

Nach Einschätzung des Bundes könnte der derzeitige Lockdown noch längere Zeit erforderlich sein, um die Corona-Zahlen entscheidend zu senken. In der SPD gab es neuerliche Kritik an der Impfstrstegie von Bundesgesundheitminister Jens Spahn (CDU).

Artikel lesen

Cyberangriff auf Impfportal in Thüringen

Auf das Terminportal für die Corona-Impfungen in Thüringen hat es einen Cyberangriff gegeben.

Artikel lesen
Curevac-Sitz in Tübingen - (AFP/Archiv / THOMAS KIENZLE / AFP )

Im Rennen um die schnellstmögliche Bereitstellung eines Corona-Impfstoffs bündelt Curevac seine Kräfte mit Bayer. Curevac soll von der Infrastruktur des Pharmariesen profitieren - Bayer könnte Rechte für die Marktzulassung im Ausland erhalten.

Artikel lesen
Krankenpfleger verabreichen Corona-Impfstoff - (AFP / - / AFP )

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist alarmiert angesichts der Ausbreitung einer besonders ansteckende Variante des Coronavirus und der allgemein steigenden Ansteckungszahlen in Europa.

Artikel lesen

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr