Freitag, 19. April 2019

Aus aller Welt – Politik

Donnerstag, 18. April 2019

Französische "Gelbwesten" dürfen nicht vor Notre-Dame demonstrieren

"Gelbwesten" im Januar vor Notre-Dame
Nach dem Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame dürfen die französischen "Gelbwesten" am Samstag nicht an der Kirche demonstrieren. Die Pariser Polizei verhängte am Donnerstag ein Demonstrationsverbot für die Île de la Cité und für das angrenzende linke Seine-Ufer. - (AFP/Archiv / AFP )

Nach dem Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame dürfen die französischen "Gelbwesten" am Samstag nicht an der Kirche demonstrieren. Die Pariser Polizei verhängte am Donnerstag ein Demonstrationsverbot für die Seine-Insel Île de...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Sonderermittler spricht Trump nicht von Verdacht der Justizbehinderung frei

Trumps triumphierende Twitter-Botschaft
Donald Trump sieht sich vollständig entlastet und jubelt - doch der nun veröffentlichte Ermittlungsbericht zur Russland-Affäre spricht den US-Präsidenten keineswegs von allen Verdachtsmomenten frei. - (AFP / AFP )

Donald Trump sieht sich vollständig entlastet - doch der Abschlussbericht von Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre spricht den US-Präsidenten keineswegs von allen Verdachtsmomenten frei. Er habe sich etwa...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Londoner Polizei hat schon fast 450 Klima-Aktivisten festgenommen

Polizisten räumen eine Sitzblockade am Oxford Circus
Bei den Klimaprotesten in London hat die britische Polizei in vier Tagen schon fast 450 Demonstranten festgenommen. Am Freitag wollen die Klima-Aktivisten von der Gruppe Extinction Rebellion auch am Londoner Flughafen Heathrow demonstrieren. - (AFP / AFP )

Bei den Klimaprotesten in London hat die britische Polizei in vier Tagen schon fast 450 Demonstranten festgenommen. Seit Beginn der Proteste am Montag seien 428 Menschen in Gewahrsam genommen worden, teilte die Londoner Polizei...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Erneut Massenproteste vor Armee-Hauptquartier im Sudan

Demonstranten in Khartum
Eine Woche nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Omar al-Baschir haben in Sudans Hauptstadt Khartum erneut große Menschenmengen vor dem Armee-Hauptquartier protestiert. "Die Macht den Zivilisten" und "Freiheit, Frieden Gerechtigkeit", riefen sie. - (AFP / AFP )

Eine Woche nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Omar al-Baschir im Sudan haben in der Hauptstadt Khartum erneut große Menschenmengen vor dem Armee-Hauptquartier protestiert. "Die Macht den Zivilisten" und "Freiheit,...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

UN-Gesandter warnt vor "Flächenbrand" in Libyen

Der Libyengesandte der UNO, Ghassan Salamé
Der UN-Gesandte für Libyen, Ghassan Salamé, hat vor einem "sich ausdehnenden Flächenbrand" in dem nordafrikanischen Land gewarnt. Die internationale Gemeinschaft sei mitschuldig am Vormarsch des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar. - (AFP / AFP )

Der UN-Gesandte für Libyen hat vor einem "sich ausdehnenden Flächenbrand" in dem nordafrikanischen Land gewarnt und der internationalen Gemeinschaft eine Mitschuld an der aktuellen Krise gegeben. Die Spaltung der internationalen...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

US-Ermittler spricht Trump nicht von Verdacht der Justizbehinderung frei

Trump, Barr und Mueller (von links)
Der US-Sonderermittler zur Russland-Affäre lässt in seinem Abschlussbericht den Verdacht im Raum stehen, dass Präsident Donald Trump sich der Justizbehinderung schuldig gemacht haben könnte. - (AFP/Archiv / AFP )

Der US-Sonderermittler zur Russland-Affäre lässt in seinem Abschlussbericht den Verdacht im Raum stehen, dass Präsident Donald Trump sich der Justizbehinderung schuldig gemacht haben könnte. Er habe sich "nicht in der Lage"...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Kampf in Washington um Auslegung des Russland-Berichts

US-Justizminister Barr bei seiner Pressekonferenz
US-Justizminister Bill Barr hat seine Ansicht bekräftigt, dass Präsident Donald Trump durch den Ermittlungsbericht zur Russland-Affäre entlastet werde. Der Bericht soll am Donnerstag veröffentlicht werden. - (AFP / AFP )

Politischer Kampf in Washington um den Ermittlungsbericht zur Russland-Affäre: Kurz vor der für Donnerstag geplanten Veröffentlichung des Reports hat US-Justizminister Bill Barr seine Ansicht bekräftigt, wonach Präsident Donald...Artikel lesen

Treffer 1 bis 7 von 67

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Aufstieg des TV Stadtoldendorf

Zirkus Knie in Holzminden

Großbrand in Lauenförde

Aus aller Welt – Politik

Donnerstag, 18. April 2019

Erstmals Gipfeltreffen von Kim und Putin geplant

Kim Jong Un
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wird Ende April zu einem Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Russland erwartet. - (KCNA VIA KNS/AFP / KCNA VIA KNS )

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wird Ende April zu einem Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Russland erwartet. Das Treffen erfolge auf Einladung Putins, teilte der Kreml am Donnerstag mit. Datum und...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Union dringt auf Änderungen an Seehofers Rückkehr-Gesetz

Abgelehnte Asylbewerber am Baden-Airport
Die Kritik aus den Ländern an den vom Kabinett beschlossenen strengeren Abschiebungs-Regelungen hält an: NRW-Justizminister Biesenbach (CDU) kritisierte die geplante Unterbringung von Abschiebehäftlingen in regulären Haftanstalten scharf. - (dpa/AFP / dpa )

Nach dem Kabinettsbeschluss zum "Geordnete-Rückkehr-Gesetz" von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die Union bei den bevorstehenden Bundestagsberatungen noch Änderungen erreichen: "Wer betrügt, darf keine Aussicht auf...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Thierse kritisiert Kühnerts Forderung nach Aufhebung von Tanzverbot an Karfreitag

Wolfgang Thierse (rechts)
Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Forderung von Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert, das Tanzverbot an Karfreitag abzuschaffen. Er sei erstaunt darüber, was Kühnert für wichtig halte und welche Interessen er bedienen wolle. - (dpa/AFP/Archiv / dpa )

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Forderung von Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert, das Tanzverbot an Karfreitag abzuschaffen. Er sei erstaunt darüber, was Kühnert für wichtig halte und welche...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Trump attackiert Mueller-Ermittlungen erneut als "Drangsalierung"

Donald Trump (l.), Bill Barr (m.), Robert Mueller (r.)
Kurz vor der mit Spannung erwarteten Veröffentlichung des Abschlussberichts von US-Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre hat Präsident Donald Trump die Ermittlungen erneut heftig kritisiert. Er bezeichnete sie als "Drangsalierung des Präsidenten". Muellers Abschlussbericht soll am Donnerstag veröffentlicht werden. - (AFP/Archiv / AFP )

Kurz vor der mit Spannung erwarteten Veröffentlichung des Abschlussberichts von US-Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre hat Präsident Donald Trump die Ermittlungen erneut heftig kritisiert. Im Kurzbotschaftendienst...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

WHO: Bereits mehr als 200 Tote bei Kämpfen um libysche Hauptstadt Tripolis

Kämpfer südlich von Tripolis
Bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits mindestens 205 Menschen getötet worden. - (AFP/Archiv / AFP )

Bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits mindestens 205 Menschen getötet worden. Mindestens 913 Menschen seien seit Beginn der Gefechte am 4. April...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Erdogan attackiert westliche Medien wegen Berichten zu türkischer Wirtschaftslage

Erdogan attackiert westliche Medien
Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die westlichen Medien wegen ihrer Kritik an der türkischen Wirtschaftspolitik attackiert. Die "Financial Times" hatte berichtet, die Zentralbank habe ihre Devisenreserven mit kurzfristigen Anleihen gestärkt. - (AFP/Archiv / AFP )

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die westlichen Medien wegen ihrer kritischen Berichterstattung zur Lage der türkischen Wirtschaft attackiert. "Leider bemühen sich gewisse Gruppen im Westen mit all ihren...Artikel lesen

Donnerstag, 18. April 2019

Nordkorea fordert Ausschluss Pompeos von Atomgesprächen

US-Außenminister Pompeo (l.), nordkoreanischer Machthaber Kim
Nordkorea hat den Ausschluss von US-Außenminister Mike Pompeo von den festgefahrenen Atomgesprächen gefordert. - (KCNA VIA KNS/AFP/Archiv / KCNA VIA KNS )

Diplomatische Breitseite gegen Washington: Nordkorea will bei möglichen neuen Atomgesprächen mit den USA künftig nicht mehr mit US-Außenminister Mike Pompeo sprechen - denn dieser habe einen "gemeinen Charakter". Das...Artikel lesen

Treffer 1 bis 7 von 60

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Kontakt

Telefon: 05531/9304-0
E-Mail: info@tah.de

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
8.00 bis 16.00 Uhr
Samstag:
8.00 bis 11.00 Uhr