Zum Inhaltsbereich springen
Montag, 26. Juni 2017

Regierung in Rom will zwei Krisen-Banken mit bis zu 17 Milliarden Euro retten

Die italienische Regierung will die beiden von der Pleite bedrohten Banken Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza mit bis zu 17 Milliarden Euro retten. Zunächst würden gut fünf Milliarden Euro für die beiden Bankhäuser bereitgestellt, teilte Wirtschafts- und Finanzminister Pier Carlo Padoan am...

Airberlin zahlt auch bei Kurz- und Mittelstrecken höhere Entschädigungen

Die angeschlagene Fluggesellschaft Airberlin zahlt ihren Kunden auch auf der Kurz- und Mittelstrecke höhere Entschädigungen für Flugausfälle und Verspätungen als gesetzlich vorgeschrieben. Kunden können statt der finanziellen Ausgleichszahlung, die per EU-Verordnung festgeschrieben ist,...

Daimler-Chef Zetsche will Diesel-Fahrverbote auch mit Nachrüstungen vermeiden

Daimler-Chef Dieter Zetsche hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Innenstädten für kaum praktikabel und schlägt stattdessen unter anderem eine "softwarebasierte" Emissionsminderung vor. Eine nennenswerte Verbesserung der Emission von Fahrzeugen mit der Abgasnorm Euro 5 sei möglich, sagte Zetsche...

Lufthansa-Chef will Airberlin weiter unterstützen

Lufthansa-Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluggesellschaft Airberlin nach eigenen Worten weiter unterstützen, das Unternehmen jedoch nicht übernehmen. Lufthansa unterstütze Airberlin bereits, indem die Gesellschaft 38 Flugzeuge geleast habe und auf ihren Strecken einsetze, sagte Spohr der...

Kritik an "Geheimniskrämerei" um geplantes EU-Japan-Handelsabkommen

Nach der Veröffentlichung von geheimen Verhandlungsdokumenten zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan ist die Empörung groß: Der DGB warf der EU-Kommission "Geheimniskrämerei" vor. Es sei "ein Witz, wenn die Zivilgesellschaft bei jedem Abkommen aufs Neue um die banalsten...

GM einigt sich mit Klägern wegen defekter Zündschlösser auf Vergleich

Im Streit um defekte Zündschlösser bei General Motors hat sich der US-Autobauer am Freitag mit 203 Klägern auf einen Vergleich geeinigt. Der Inhalt der Vereinbarung sei "vertraulich", schrieben die Anwälte von GM an einen New Yorker Bundesrichter. Wegen der Probleme hatte GM im Februar 2014...

Google will Gmail-Inhalte nicht mehr für personalisierte Werbung scannen

Google hat angekündigt, für personalisierte Werbung künftig nicht mehr die Inhalte der Gmail-Konten von Nutzern auszulesen. Stattdessen werde den Nutzern künftig gezielte Werbung gezeigt, die auf anderen Daten wie etwa deren Suchanfragen oder dem Surfverhalten im Internet basiere, teilte der...

Treffer 1 bis 7 von 39
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-39 Nächste > Letzte >>
nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden