Zum Inhaltsbereich springen
Mittwoch, 31. August 2016




Verheugen sieht keine Mitverantwortung für VW-Affäre

In der VW-Affäre hat der ehemalige EU-Industriekommissar Günter Verheugen (SPD) Vorwürfe zurückgewiesen, mit einer zu industriefreundlichen Politik Tricksereien bei Abgastests ermöglicht zu haben. Die EU-Vorschriften seien schon während seiner Amtszeit von 2004 bis 2010 "eindeutig" gewesen, sagte...

Frankreich verlangt Stopp der TTIP-Verhandlungen

Unterstützung aus Paris für Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel: Wie er glaubt auch die französische Regierung nicht mehr an einen Abschluss der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA. Paris forderte am Dienstag einen Verhandlungsstopp. EU-Handelskommissarin...

Samsung investiert hunderte Millionen in Fabrik für E-Auto-Batterien in Ungarn

Der koreanische Samsung-Konzern baut eine Fabrik für E-Auto-Batterien in Ungarn. In die Anlage in der Kleinstadt God nahe Budapest würden 100 Milliarden Forint (325 Millionen Euro) investiert, teilte die für die Batterieherstellung zuständige Samsung-Tochter SDI am Dienstag mit. Die Fabrik soll...

Brüssel verdonnert Apple zu Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro

Nur 50 Euro Steuern auf eine Million Gewinn: Die EU-Kommission hat von Irland gewährte Steuervergünstigungen für dem US-Konzern Apple für unzulässig erklärt und die Nachzahlung einer Rekordsumme von 13 Milliarden Euro verlangt. Irland und Apple kündigten Berufung an. Der Konzern und die...

Bündnis bringt Verfassungsbeschwerde gegen Handelsabkommen Ceta auf den Weg

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wird sich mit dem Freihandelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada befassen müssen. In Erfurt schickten die Nichtregierungsorganisationen Campact, Foodwatch und Mehr Demokratie am Dienstag einen Lastwagen mit mehr als 125.000 Vollmachten...

Chef des Weltstahlverbandes plädiert für Standortschließungen in Europa

Der Präsident des Weltstahlverbandes, Wolfgang Eder, fordert eine deutliche Reduzierung der Stahlproduktion in Europa. "Wir müssen als Unternehmen den Mut aufbringen, auch Standorte zu schließen und Kapazitäten anzupassen. Sonst werden wir unsere Probleme nie lösen", sagte Eder dem "Handelsblatt"...

Apple muss in Irland Rekordsumme von 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen

Der US-Konzern Apple muss in Irland die Rekordsumme von bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen. Die EU-Kommission bewertete von der irischen Regierung gewährte Steuervergünstigungen für den iPhone-Hersteller am Dienstag als illegale Staatsbeihilfe zu Lasten von Konkurrenzunternehmen. Demnach...

Treffer 1 bis 7 von 41
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-41 Nächste > Letzte >>
nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden