Zum Inhaltsbereich springen
Donnerstag, 1. September 2016




„Wir haben etwas verändert“


Das neueste Projekt des WVIW: Die Klärschlammvererdungsanlage in Stadtoldendorf.

Dielmissen (01.09.16). „Nein. Genau das haben wir nicht gemacht“, sagt Bernd Kaussow mit Vehemenz. Seine Kollegen vom Vorstand des Wasserverbandes unterstützen ihn in seiner Aussage. „Wir haben nicht so weitergemacht. Was uns die Bürgerinitiativen vorwerfen, ist einfach nicht richtig“, erklären Wolfgang Anders und Joachim Lienig im Gespräch mit dem TAH. Der hat nachgefragt, wie der WVIW auf die per Gericht vorgegebenen Aufgaben reagiert hat. (fhm)

1,35 Millionen Euro für schnelles Internet im Kreis


Jetzt gibt es Fördermittel für das schnelle Internet.

Kreis Holzminden (01.09.16). Um schnelle und leistungsstarke Breitbandanschlüsse zu fördern, stellt das niedersächsische Landwirtschaftsministerium in dieser Förderperiode erstmalig 40 Millionen Euro aus dem „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“(ELER) bereit. Hinzu kommen mehr als zehn Millionen Euro an GAK-Mitteln (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz). 1,35 Millionen Euro fließen davon in den Landkreis Holzminden. (tah)

Machtwechsel nach 13 Jahren linker Regierung in Brasilien


Der 75-Jährige ist neuer Präsident Brasiliens
Der seit Monaten andauernde Machtkampf in Brasilien ist entschieden: Der Senat votierte klar für die Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff. Neuer Staatschef wird ihr früherer Verbündeter und jetziger Erzfeind Michel Temer. - (AFP / AFP )

Der seit Monaten andauernde Machtkampf in Brasilien ist entschieden: Der Senat votierte am Mittwoch klar für die Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff, die bereits seit Mai suspendiert war. Drei Stunden später leistete ihr früherer Verbündeter und jetziger Erzfeind Michel Temer den Amtseid...

Kerber-Kontrahentin Muguruza scheitert in New York


Muguruza streckt sich vergeblich - (sid.de / AFP )

Angelique Kerber hat bei den US Open in New York eine Konkurrentin für den Kampf um den Turniersieg und Platz eins der Weltrangliste weniger. Die Spanierin Garbine Muguruza unterlag in der zweiten Runde überraschend der Lettin Anastasija Sevastova 5:7, 4:6. French-Open-Siegerin Muguruza hätte...

nach oben

© Täglicher Anzeiger Holzminden